Zum Inhalt springen

Wechselnder Einbahnverkehr für Wollmatingen

29. Juli 2011

Vorpremiere für Verkehrskonzept in Versammlung der Bürgergemeinschaft

Mit einer ,,unechten Einbahnstraße“ möchte die Stadt nach Freigabe der Westtangente  in 2013 die unter dem Durchgangsverkehr leidenden Anwohner an der Wollmatinger Ortsdurchfahrt entlasten.  Dieser Vorschlag ,  je nach Verkehrsbelastung die  vorgeschriebene Fahrtrichtung zu ändern , überraschte und verwirrte  am Donnerstagabend  die drei Dutzend  Besucher einer von der Bürgergemeinschaft Fürstenberg-Wollmatingen organisierten Informationsveranstaltung.

Bürgermeister Kurt Werner  nannte  sein Bündel aus temporären Maßnahmen,  neuen Querungshilfen für Fußgänger und eine zugunsten der Radler verschmälerte Fahrbahn eine ,,Vorpremiere“,  was er an  Maßnahmen präsentierte, um dem Durchgangsverkehr    Wollmatingen zu verleiden .  Denn nach neuesten Zählungen und Schätzungen von Fachleuten werden auch nach Fertigstellung der Westtangente weiter täglich  mehr als 15000 Fahrzeuge die Wollmatinger belasten.

,, Die  Maßnahmen müssen nun schnell konkretisiert und umgesetzt werden, damit Wollmatingen dauerhaft vom Verkehr entlastet wird. Gerade die Lösung der unechten Einbahnstraße hat für Wollmatingen wirklich Charme.“  bilanzierte  Matthias  Heider, der Vorsitzende der Bürgergemeinschaft am  Ende der anderthalbstündigen Veranstaltung.  Wichtig war ihm vor allem, dass das nun bestehende Grobkonzept mit den Bürgern weiterentwickelt wird und Anregungen umgesetzt werden. Eine Bitte schickte er mit den Bürgern an die Stadt und den Gemeinderat, die Wollmatinger nicht hängen zu lassen und nach Jahrzehnten der Belastung auch ausreichende Mittel für den geplagten Ortskern bereit zu stellen.

Eine gegen die Westtangente klagende Bürgerinitiative hat der Stadt ein Verkehrskonzept abgerungen. ,,Wir werden dieser Verpflichtung nachkommen“, betonte Bürgermeister  Kurt Werner.  Der barrierefreie Umbau der Bushaltestellen und  verbesserte Querungshilfen mit breiteren Verkehrsinseln könnten kurzfristig  in der Ried-, Kindlebild-,  Radolfzeller- und Fürstenbergstraße Verbesserungen bringen. Dafür  habe der Gemeinderat bereits Mittel vorgesehen.

Im September werde das Gremium über die mittelfristig vorgesehenen Veränderungen des  Fahrbahnquerschnitts  unterrichtet.   Diese könnten erst ausgeführt werden, wenn die Westtangente eingeweiht sei, damit der Verkehr in den alten Straßen nicht zusätzlich belastet werde. Werner:  ,,Die öffentliche Freiraumqualität des Ortskerns muss gesteigert werden“.   Mittelfristig, 2014/15 sollte damit zwischen der Einmündung  Kindlebildstraße und Riedstraße begonnen werden. In der Fortsetzung gen Fürstenberg sehen die Entwürfe sogar Radwege  und  Baumstreifen vor. Kosten: deutlich über eine Million Euro.

Die auch von OB Horst Frank favorisierte Einbahnstraße mit  morgens und abends wechselndem Fahrtrichtungen  bewähre sich in  Hamburg seit  Jahrzehnten, erläuterte Bürgeramtschef Fischer. Wann , wo und wie die Einbahnschilder mit Blitzüberwachung zu platzieren seien müsste noch diskutiert  und  erforscht werden.  Denn es gelte Schleichwege  zu versperren und zu große Umwege des  Nahverkehrs innerhalb des Einbahnbereichs zu vermeiden.

Skeptisch äußerten sich die  zu lange mit Versprechungen abgefertigten Anlieger.  Reinhard Schroff  machte dabei die Probleme in der Riedstraße besonders deutlich.  Bedauert wurde auch, dass den  unter dem  Verkehr zur Uni stöhnenden Anliegern  keine Entlastung versprochen werden könne, nachdem  naturschutzrechtliche Gründe die  Zufahrt über den Allmansdorfer Felsenweg  blockieren.

Gerd Morian-Pressereferent BGFW

Verkehrsberuhigung unechte Einbahnstraße

Verkehrskonzept Wollmatigen 1.Entwurf

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s