Zum Inhalt springen

Verkehrskonzept und Westtangente

12. Juli 2009

Nach Verhandlungen mit den betroffenen Grundstückseigentümern konnte das Regierungspräsidium Freiburg dem Landtagsabgeordneten Andreas Hoffmann bestätigen, dass der Erhöhung des Lärmschutzwalls entlang der Westtangente nichts mehr im Wege steht. Damit ist eine der beiden Forderungen der Bürger-Initiative (BI) Eichbühl, die zu den anhängigen Klagen gegen die Westtangente geführt hatten, erfüllt worden. Die zweite Forderung bezüglich eines Verkehrskonzepts für die Kindlebildstraße, die von einem Gesamtkonzept für Wollmatingen und Fürstenberg abhängig ist, wurde bisher nicht erfüllt. In diesem Punkt ist die Stadt Konstanz in der Pflicht. Es gab im Jahre 2008 diverse Beschlüsse des Gemeinderats und des TUAs. Geschehen ist bis heute jedoch nichts.

Um eine mögliche Verzögerung des Baus der Westtangenten zu verhindern, haben die BGFW und die BI Eichbühl in enger Abstimmung mit MdL Andreas Hoffmann gemeinsam ein Schreiben an die Gemeinderäte gerichtet, um das Thema nochmals im Gemeinderat zu behandeln.

Der Südkurier berichtete dazu in einem Artikel am 14.07.2009.

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s